044 289 81 81Mo-Fr 9-18 Uhr

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

MSC Grand Voyages ab Santos

MSC Grandiosa

Ihre Kreuzfahrt

19 Nächte   MSC Grandiosa  

Abfahrt

30.03.2024

Route Santos - Ilhabela, Brasilien - Ilha Grande - Buzios - Rio de Janeiro, Brasilien - Santa Cruz de Tenerife - Casablanca - Malaga - Valencia Mehr

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
30.03.24
Santos
21:00

Santos, eine der ersten portugiesischen Siedlungen in der Neuen Welt, wurde 1535 gegründet.
Heute legt Ihr MSC Schiff im größten Hafen Lateinamerikas an, in dem ein Großteil der Kaffee-, Zucker- und Orangenernte der Welt umgeschlagen wird.

Die Stadt liegt teilweise auf der Insel São Vicente, die Docks und die Altstadt zeigen landwärts und die Schiffe laufen durch einen schmalen, aber tiefen Kanal ein. Das kompakte Stadtzentrum hat sich einen gewissen Charme bewahrt, der die Touristen entzückt. Außerdem sind in der ganzen Stadt historische und maritime Attraktionen zu bestaunen. Machen Sie während einer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC einen Ausflug ins Stadtzentrum, wo Sie die Überreste einiger der altehrwürdigsten Bauwerke an der Rua do Comércio sehen können.

Wenngleich bisweilen nur noch die Fassaden übrig sind, werden die früheren Kaufmannshäuser aus dem 19. Jahrhundert, die die Straße säumen, nach und nach restauriert und die aufwendig gefertigten Fliesen
und schmiedeeisernen Balkone vermitteln einen Eindruck von der ehemaligen Pracht der Altstadt. Bei einem Ausflug während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC können Sie auch den einheimischen Santos Futebol Clube, den FC Santos, besuchen. Seine Berühmtheit verdankt der Club vor allem dem großen Pelé, der den überwiegenden Teil seiner aktiven Profizeit (von 1956 bis 1974) hier gespielt hat. Das Club-Stadion, Vila Belmiro kann besichtigt werden, sofern gerade kein Spiel stattfindet.

Sie können nicht nur Pelé im kleinen Club-Museum Tribut zollen, sondern auch an einer einstündigen Führung durch das Stadion teilnehmen, die auch die Bar und Umkleidekabinen der Spieler beinhaltet. Die Strände von Santos liegen gegenüber des Zentrums an der Südseite der Insel. Die Strände sind weitläufig und erstrecken sich rund um die Baía de Santos, die dem Atlantik zugewandt ist. Sie sind insbesondere im Sommer sehr beliebt.

31.03.24
Ilhabela, Brasilien
07:00
22:00

Ganz zweifellos ist Ilhabela eines der schönsten Fleckchen Erde an der brasilianischen Küste zwischen Santos und Rio. Sie gehen von Ihrem MSC Kreuzfahrtschiff an Land und sind von üppiger Natur umgeben.
Die Insel vulkanischen Ursprungs begeistert mit einer spektakulären Berglandschaft, die sich bis auf 1.370 m erhebt und dicht mit tropischem Regenwald bewachsen ist. Etwa 83% der Insel liegen innerhalb des Naturparks Parque Estadual de Ilhabela. Die Insel verdankt ihre Popularität daher vor allem den Dutzenden Wasserfällen, herrlichen Stränden und dem azurblauen Meer.

Alt oder neu, die meisten Gebäude sind im schlichten Stil portugiesischer Kolonialarchitektur gehalten und bilden somit den größtmöglichen Kontrast zum auffälligen Gepräge von Guarujá. Die Insel ist besonders beliebt bei São Paulos Reichen, die hier über große, abgeschiedene Küstenhäuser verfügen – viele mit eigener Anlegestelle für Luxusyachten oder eigenem Hubschrauber-Landeplatz.

Nahezu alle 30.000 Insulaner leben an der geschützten Westseite. Der kleine Ort Vila Ilhabela (häufig auch als „Centro“ bezeichnet) gilt als das eigentliche „Bevölkerungszentrum“. Sie können während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC bei einem Landausflug den Ort Vila Ilhabela besuchen. Dort finden Sie ein paar hübsche Kolonialgebäude, die von der Igreja Matriz überragt werden, einer kleinen, 1806 erbauten Kirche. Das auf einem Hügel gelegene, weißblaue Gebäude im Zuckerbäckerstil hat einen spanischen Marmorboden und bietet nicht nur einen herrlichen Ausblick, sondern an heißen Tagen auch angenehme Kühle und Schutz vor der Sonne.

An der Küstenstraße südlich von Vila Ilhabela auf der dem Festland zugewandten Inselseite gibt es kleine, reizende Strände und das ruhigere Meer ist bei Windsurfern sehr beliebt. Bars und Restaurants säumen die Straße bis nach Perequê, der zweitgrößten Stadt der Insel, die im Süden auf halber Strecke zum Hafen liegt. Es gibt noch mehr wunderschöne Strände an den weiter entfernten Küstenabschnitten, von denen die meisten mit dem Schoner und/oder Jeep zu erreichen sind.

01.04.24
Ilha Grande
07:00
20:00

Sie nähern sich dem flachen, strahlend-weißen Kolonialhafen Vila do Abraão der Ilha Grande auf Ihrem MSC Kreuzfahrtschiff und blicken auf die dramatisch aus dem Meer aufragenden Berge und den eigenartig geformten Berggipfel in der Ferne, den Bico do Papagaio („Papageienschnabel“), der 980 m hoch ist und in etwa drei Stunden erreicht werden kann.
Viel gibt es nicht zu sehen in Abraão, aber es ist eine gute Ausgangsbasis, um den Rest der Insel zu erkunden. Ilha Grande erstreckt sich auf 193 Quadratkilometern und hat bewaldete Berghänge, Ruinenstätten und wunderschöne Strände zu bieten, die hervorragend für tropische Abenteuer geeignet sind. Die Insel ist ein Staatspark und die Behörden haben die Erschließung erfolgreich beschränkt und ein Verbot für Motorfahrzeuge aufrechterhalten.

Auf Ilha Grande sind viele wundervolle Ausflüge möglich – entlang gut ausgebauter und beschilderter Pfade. Es ist jedoch empfehlenswert, ein paar grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Nehmen Sie ausreichend Wasser mit und tragen Sie in regelmäßigen Abständen Sonnen- und Insektenschutzmittel auf. Der Legende nach war der Pirat Jorge Grego unterwegs zur Magellanstraße, als sein Schiff von einer britischen Flotte versenkt wurde.

Er konnte sich jedoch mit seinen zwei Töchtern auf die Ilha Grande retten und wurde dort ein erfolgreicher Bauer und Händler. Tragischerweise hat er in einem Wutanfall den Liebhaber einer seiner Töchter ermordet, und kurz danach wurde sein Hof mit allen Gebäuden von einem verheerenden Sturm zerstört. Seither streifte Jorge Grego verzweifelt und rastlos auf der Insel umher. Er hielt nur lange genug inne, um vor seinem Ende noch seinen Schatz zu vergraben.

Wenn es hier heute noch einen Schatz gibt, so ist das die Naturschönheit der Insel: Papageien, exotische Kolibris, Schmetterlinge und Affen bevölkern die dichte Vegetation.

02.04.24
Buzios
07:00
21:00

Auf einer Halbinsel nördlich von Cabo Frio liegt Armação dos Búzios, kurz Búzios genannt. Dieses malerische Resort der Reichen und Schönen ist ein beliebter Anlaufhafen während Urlauben in Brasilien mit MSC Kreuzfahrten. Armação, die wichtigste Siedlung, erinnert in seiner Architektur an den kolonialen Stil. Wegen seiner Straßen voller eleganter Restaurants, Bars und Boutiquen hat sich der Ort den Spitznamen „brasilianisches St. Tropez“ verdient. Kaum verwunderlich, dass Armação von niemand anderem als Brigitte Bardot „entdeckt“ wurde, die im Jahr 1964 die Region bereiste.

Búzios setzt sich aus drei Hauptsiedlungen zusammen, die sich jeweils durch ein ganz eigenes Flair auszeichnen: Manguinos, Armação und Ossos. Das in der Landenge gelegene Manguinos ist das wichtigste Dienstleistungszentrum und verfügt über ein Tourismusbüro, ein medizinisches Zentrum und mehrere Banken. In der Mitte der Halbinsel liegt Armação, das von Manguinos aus über eine Straße zu erreichen ist, die von zahlreichen Hotels gesäumt wird. In einigen der kopfsteingepflasterten Gassen dieses hübschen Dorfs sind keine Autos erlaubt.

Hier erwarten Sie die besten Restaurants und Boutiquen von Búzios sowie einige der charmantesten Unterkünfte. Am Hauptplatz, der Praça Santos Dumont, befindet sich außerdem eine Touristeninformation. Nachdem Sie Ihr MSC Kreuzfahrtschiff verlassen haben und an Land gegangen sind, erreichen Sie nach 15 Gehminuten auf der Orla Bardot – einer Straße, die von Armação aus die Küste entlang verläuft und an der hübschen Kirche Igreja de NossaSenhora de Sant’Ana aus dem 17. Jahrhundert vorbei führt, – das schöne Ossos, die älteste Siedlung der Halbinsel, die einen hübschen Hafen, einen ruhigen Strand sowie ein paar Bars, Restaurants und Unterkünfte umfasst.

Von sämtlichen Siedlungen auf Búzios aus erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang einen der insgesamt 27 schönen weißen Sandstrände, die sich zwischen felsige Klippen und Küstenvorsprünge schmiegen und Ausblicke auf das kristallklare Meer bieten. Die nach Norden ausgerichteten Strände zeichnen sich durch ruhigeres und wärmeres Wasser aus, während es an den Stränden, die nach Süden blicken, besonders hohe Wellen gibt.

03.04.24
Rio de Janeiro, Brasilien
07:00
20:00

Wie Sie bei Ihrer Atlantik-Kreuzfahrt mit MSC eindrucksvoll sehen können, liegt Rio de Janeiro an der Südküste der wunderschönen Guanabara-Bucht, eingebettet in eine der zweifelsohne schönsten Naturkulissen der Welt.
Auf einem 20 km langen Streifen Schwemmland erstrecken sich zwischen azurblauem Meer und dicht bewachsenen Berghängen die Straßenzüge und Gebäude der Stadt an den Ausläufern der majestätischen Bergkette, die den kontrastreichen Hintergrund bildet. In der Bucht liegen zahlreiche Felseninseln, die von weißen Sandstränden umgeben sind.

Die Luftaufnahmen von Rio sind atemberaubend und sogar die hoch aufragenden Betonbauten, die der Skyline ihr charakteristisches Aussehen verleihen, steigern noch die Anziehungskraft des Stadtbildes. Als ehemalige Hauptstadt Brasiliens und aktuell zweitgrößte Stadt des Landes hat Rio ein bemerkenswertes architektonisches Erbe aufzuweisen. Einige der besten Museen und Galerien des Landes, erstklassige Restaurants und ein pulsierendes Nachtleben – und natürlich seine absoluten Kultstrände. Ein Landausflug während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC bietet die Gelegenheit, den Pão de Açúcar, den legendären Zuckerhut, zu besuchen.

Der Zuckerhut erhebt sich an der Stelle, an der die Guanabara-Bucht in den Atlantik übergeht. Der Name des Berges kann einfach auf seine Ähnlichkeit mit der speziellen laibartigen Form zurückgehen, in die man früher Zucker gepresst und verkauft hat. Eine andere Erklärung weist auf die Verballhornung eines Tamoya-Wortes der Ureinwohner, „Pau-nh-Açuquá“, hin, was so viel bedeutet wie „hoher, spitzer, frei stehender Hügel“. Nicht etwa auf dem Zuckerhut, sondern hoch oben auf dem Berg Corcovado steht die Art Déco-Statue von Christus, dem Erlöser (Cristo Redentor), mit einladend ausgestreckten Armen. Sie ist 30 m hoch und wiegt über 1.000 Tonnen. Eigentlich sollte sie anlässlich der Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit Brasiliens 1922 fertig sein, wurde tatsächlich jedoch erst 1931 fertiggestellt.

Keine Angst vor Höhe: Gerade bei schönem Wetter ist der Aufstieg zur Statue ein faszinierendes Erlebnis – ganz Rio und die Guanabara-Bucht liegen funkelnd zu Ihren Füßen.

04.04.24
Auf See
05.04.24
Auf See
06.04.24
Auf See
07.04.24
Auf See
08.04.24
Auf See
09.04.24
Auf See
10.04.24
Auf See
11.04.24
Auf See
12.04.24
Santa Cruz de Tenerife
07:00
17:00

Santa Cruz de Teneriffa ist die Hafenhauptstadt Teneriffas, der größten der sieben Kanarischen Inseln Spaniens. Die Stadt bietet unglaubliche Sehenswürdigkeiten wie die Plaza de Espana, die Kirche St. Franziskus von Assisi und die aufsteigende weiße Welle des Auditorio de Tenerife. Die Stadt als Inbegriff der Kanarischen Inseln ist ein farbenfrohes MSC Cruises Ziel im Mittelmeer, hier können Sie die Sonne genießen, stilvoll speisen oder in glitzernden Gewässern baden.

13.04.24
Auf See
14.04.24
Casablanca
07:00
22:00

Casablanca, eine beeindruckende Hafenstadt an der magischen Küste Marokkos, ist ein Ziel von MSC Cruises im Mittelmeer. Entdecken Sie die maurische Architektur, attraktive Strände und die farbenfrohe alte Medina. Der Platz Mohammed V, ist ein Ort von symbolischer Bedeutung. Er ist mit Palmen und einem majestätischen Springbrunnen geschmückt. Jenseits des Hafens warten zwei außergewöhnliche Städte auf Ihre Entdeckung – das pulsierende Marrakesch und das wunderschöne Rabat.

15.04.24
Auf See
16.04.24
Malaga
07:00
19:00

Das elegante Stadtzentrum Málagas – eine Etappe Ihrer MSC Mittelmeer-Kreuzfahrt – ist überwiegend Fußgängerzone wie auch die Hauptattraktion, die marmorgepflasterte Straße Calle Marqués de Larios, gesäumt von Modegeschäften und eine der elegantesten Straßen der Stadt.
Plaza de la Constitución, Málagas Hauptplatz, beherbergt einen monumentalen Brunnen gesäumt von schmalen Palmen und von den Terrassen zahlreicher Cafés und Restaurants. Málagas Innenstadt beherbergt zahlreiche Kirchen und Museen und nicht zu vergessen, die Geburtsstätte Picassos und das Museo Picasso Málaga, das eine Sammlung wichtiger Werke des berühmtesten Sohnes Málagas beherbergt.

Auf dem Hügel über der Stadt liegen die wunderbaren Zitadellen Alcazaba und Gibralfaro, wunderschöne Überreste aus dem 7. Jahrhundert, als die Mauren hier regierten.

Málaga ist ebenfalls für ihre Fischgerichte und den Meeresfrüchten bekannt, die in vielen Tapas-Bars und Restaurants in der ganzen Stadt probiert werden können, genauso wie in den alten Fischerdörfern El Palo und Pedregalejo, die nun zu Vororten geworden sind, wo sich eine Strandpromenade mit den besten Marisquerías und Chiringuitos (Fischrestaurants am Strand) der Provinz befinden.

Die beeindruckende Alcazaba ist ein unbedingtes Muss, wenn Sie sich einem Landausflug anschließen. Deutlich von Ihrem Kreuzfahrtschiff aus sichtbar, auf der linken Seite des Eingangs zu Alcazabilla, befindet sich das Römische Theater 1951 zufällig entdeckt, ist es – nach der Ausgrabung und Restaurierung – heute eine Treffpunkt für diverse Outdoor-Veranstaltungen.

Auch die Zitadelle ist römischen Ursprungs. Marmorblöcke und -säulen liegen verstreut zwischen den maurischen Ziegeln der zwei- und dreifach gewölbten Torbögen. Über der Alcazaba und durch einen langen, doppelwandigen Wehrgang (die „Coracha“) mit dieser verbunden,Ebenso wie die Alcazaba ist auch diese Festungsanlage wunderschön restauriert worden und beherbergt heute ein interessantes Museum über ihre Geschichte.

17.04.24
Auf See
18.04.24
Valencia
07:00
16:00

Die ehemalige römische Siedlung Valencia ist eine charismatische Hafenstadt an der Küste Spaniens und ein Ziel von MSC Cruises im Mittelmeer. Die Verbindung von moderner und antiker Architektur ist ein unvergesslicher Anblick – von den futuristischen Stilen der Stadt der Künste und Wissenschaften bis hin zur Kathedrale von Valencia aus dem 13.Jahrhundert. Spazieren Sie durch die Alleen und Plätze und lassen Sie sich von der faszinierenden Energie der Stadt verzaubern. Für eine erholsame Beschäftigung können Sie die Schönheit der geschützten Naturwunder, einschließlich des Albufera-Nationalparks, genießen.

Aufbauend auf der Meraviglia-Klasse bietet die MSC Grandiosa noch mehr Platz in den öffentlichen Bereichen als ihre beiden Schwesterschiffe MSC Meraviglia und MSC Bellissima.

Cirque du soleil at Sea hat zudem 2 brandneue Shows exklusiv für die MSC Grandiosa kreiert, die Ihnen in der Hightech-Lounge, begleitet von kulinarischen Köstlichkeiten, präsentiert werden. Und wenn Sie die Aurea Erlebniswelt wählen, kommen Sie darüber hinaus in den Genuss von flexiblen Tischzeiten und unlimitierten Getränken in einem unserer Spezialitätenrestaurants.

Fotogalerie
Theater

Boutique
Business Center
Lift
Shopping-Galerie

Internet Cafe

Aurea Spa
Solarium
Sonnendeck
Whirlpool

Bar
Bistro
Champagner-Bar
Cocktail Bar
Grill
Lounge
Restaurant
Teppanyaki

Kabine

Alternative Reisedaten

Datum
Reise
Schiff
Nächte
Preis (p.P.)

Reiseübersicht

19 Nächte mit der MSC Grandiosa - - Abfahrt 30.03.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team