044 289 81 81Mo-Fr 9-18 Uhr

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Mittelmeer ab Valletta

MSC World Europa

Ihre Kreuzfahrt

7 Nächte   MSC World Europa  

Abfahrt

11.10.2023

Route Valletta - Barcelona, Spanien - Marseille, Frankreich - Genua, Italien - Neapel, Italien - Messina - Valletta

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
11.10.23
Valletta
17:00

Der UNESCO-geschützte Hafen von Valletta, Hauptstadt der Insel Malta, ist ein nicht zu versäumender Ausflug bei jeder respektablen Mittelmeer-Kreuzfahrt.

Schon von Ihrem MSC-Schiff aus können Sie diesen Hafen bewundern, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts vom Franzosen Jean de la Valette erbaut und von dem religiösen und militärischen Malteserorden geprägt wurde. Über 300 Monumente auf weniger als einem halben Quadratkilometer Platz, machen aus diesem Ort eine der Städte mit den meisten historischen Attraktionen, die während einer Kreuzfahrtreise besichtigt werden können und nicht zu vergessen die zahlreichen Strände, die Lokale am Meer und die Restaurants.

Ein Ausflug auf diese Insel kann in der Tat in der Hauptstadt Valletta beginnen, die in ihrem antiken Teil die Kreuzfahrtfahrer mit ihren berühmten maltesischen Balkonen verzaubert, die die Fassaden der Häuser der Altstadt schmücken. Die Insulaner behaupten, dass die vielen Kirchen genauso viele sind, wie das Jahr Tage hat, die St. John’s Co-Kathedrale ist eine der größten Touristen-Attraktionen Maltas.

Im Archäologischen Nationalmuseum sind dagegen prähistorische Funde aus der Insel verwahrt. Im Bereich des großen Hafens kann man die unterirdischen Gänge des Regierungspalasts Auberge de Castille besichtigen sowie die wunderschönen Baracca-Gärten, die die Hafenbucht umranden; unter den Bogengängen suchten einst Reisende Schutz, wenn die Stadttore in der Nacht bereits geschlossen waren. Um ein wenig das Leben des antiken Adels kennenzulernen, besuchen Sie Casa Rocca Piccola.

Ein Palast aus dem 16. Jahrhundert, heute Residenz des Herzogs De Piro den 9., mit antiker Einrichtung und einem Versteck, um den Bombardements während des zweiten Weltkriegs zu entkommen. Das Filmset von Popeye kann immer noch auf Maltas größtem Strand besichtigt werden, genauso wie die Kirche von Mellieħa in der sich die Freske Madonna mit Kind befindet; die Tradition besagt, dass die Freske im byzantinischen Stil, vom Heiligen Lukas gemalt wurde, als dieser zusammen mit dem Heiligen Paul auf der Insel Schiffbruch erlitt.

12.10.23
Auf See
13.10.23
Barcelona, Spanien
09:00
18:00

Die Küstenstadt Barcelona, einer der schönsten Kreuzfahrthäfen im Mittelmeer, ist bekannt für ihre symbolträchtige Architektur, ihre farbenfrohe Kultur und ihre erstklassige Gastronomie.

Entdecken Sie Antoni Gaudís surreale Sagrada Família, die berühmte Allee La Rambla, das mittelalterliche Barri Gótic und das Museu Picasso. Aber es gibt noch mehr zu entdecken in dieser weitläufigen spanischen Stadt und einem Ziel von MSC Cruises im Mittelmeer: von versteckten Tapas-Bars und fabelhaften Lebensmittelmärkten bis hin zu Europas größtem Fußballstadion.

14.10.23
Marseille, Frankreich
07:00
18:00

On the spectacular coastline of the French Riviera lies Marseille, an MSC Mediterranean Cruises destination. This atmospheric port city is known for its unique mix of grit and glamour, seen in its labyrinth of streets and historical architecture. Only a few miles from Marseille’s charismatic cafes and bustling Vieux Port, stunning cities are to be found. Visit Aix-en-Provence, birthplace of Cézanne, or take in the ancient beauty of Avignon.

15.10.23
Genua, Italien
08:00
16:00

Ein Mix von Kulturen und Aromen

Auf dem Höhepunkt ihrer Macht im Mittelmeerraum war die Stadt nicht umsonst als „La Superba“ (die Prächtige) bekannt. Zweifelsohne übt sie mehr Faszination aus als sämtliche umliegenden Küstenorte zusammen.

Erkunden Sie während Ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt 2020/2021 mit MSC Cruises auf einem Ausflug nach Genua die Altstadt, ein dichtes Labyrinth aus mittelalterlichen Gassen und vornehmen Palazzi, die im 16. und 17. Jahrhundert von den reichen Händlerfamilien Genuas erbaut wurden und in denen nun Museen und Kunstgalerien untergebracht sind. An der Via Garibaldi zu besuchen. In diesen Palästen befindet sich die Crème de la Crème der genuesischen Kunstsammlungen sowie Möbel und Dekorationsgegenstände aus der Glanzzeit der Stadt, als von hier aus die Schiffe in alle Regionen des Mittelmeers ist der Stolz der Stadt und verspricht Spaß und Unterhaltung. Das riesige Aquarium, das direkt am Wasser liegt, erinnert an einen vor Anker liegenden Ozeandampfer und beherbergt in seinen 70 Aquarien Meereslebewesen aus sämtlichen größeren Lebensräumen der Welt. Das Highlight ist der weltgrößte Nachbau eines karibischen Korallenriffs. Dieses großartige Aquarium zeichnet sich nicht nur durch sein riesiges Volumen (das zweitgrößte in ganz Europa) aus, sondern auch durch seine umweltbewusste Gestaltung und die faszinierenden Hintergrundinformationen auf Italienisch und Englisch.
35 km südlich von Genua liegt Portofino, keiner zweifelt an der Schönheit dieses Städtchens, das sich in einer geschützten Einbuchtung befindet, umrahmt von Zypressen und Olivenbäumen. Seit vielen Jahren ist Portofino außerdem ein exklusiver Urlaubsort, der von Bankern, Prominenten und deren Fans frequentiert wird, wie aus der Armada an riesigen Jachten ersichtlich wird, die im Hafen vor Anker liegen. Durch die unzähligen eleganten Geschäfte, Bars und Restaurants, die einer doppelt so großen Stadt entsprechen würden, wirkt der kleine Ort gleichzeitig attraktiv und befremdlich.

16.10.23
Neapel, Italien
13:00
20:00

Zu einem Besuch in Neapel gehört unbedingt eine Besichtigung des Stadtteils zwischen der Piazza Garibaldi und der Via Toledo. Dieser Bereich entspricht in etwa dem Neapolis der Römerzeit (und wie in vielen anderen italienischen Städten warten große Teile davon noch darauf, bei Ausgrabungen zu Tage gefördert zu werden).

Neapels Altstadt – das centro storico – wird beherrscht von den Hauptstraßen Via dei Tribunali und Via San Biagio dei Librai (letztere wird auch „Spaccanapoli“ genannt, da sie Neapel buchstäblich in zwei Teile spaltet). Die beiden Straßen folgen nach wie vor dem Verlauf der antiken römischen Straßen. Dies ist der lebhafteste, pulsierendste Teil der Stadt, in dem gefeilscht, gekauft und gerufen wird und macht mit seiner energiegeladenen Atmosphäre einiges wett, was ihm an Schönheit fehlt. Lassen Sie sich während Ihrer Kreuzfahrt auf keinen Fall einen Besuch des faszinierendsten Stadtviertels von Neapel entgehen. Der Duomo ist ein gotisches Gebäude aus dem frühen 13. Jahrhundert, trotz seiner neugotischen Fassade aus dem späten 19. Jahrhundert. Er das dem Schutzpatron der Stadt, San Gennaro, gewidmet ist.

Die MSC Mittelmeer-Kreuzfahrten bieten auch Ausflüge nach Pompeji an. Dies war einst eines der wichtigsten Handelszentren der Römer in Kampanien – ein wohlhabender Wohnort für reiche Patrizier und eine Stadt die Wein und Fisch exportierte. Mit dem Ausbruch des Vesuvs Jahr 79 n. Chr. erstarrte das Stadtleben jenen Moments unter einer Schicht aus Asche.

Sie können ebenfalls Ausflüge zur Insel Capri unternehmen, dem Heimatort der sagenumwobenen Sirenen und einer Insel, die sich inzwischen zu einem vielgepriesenen Tummelplatz der Superreichen entwickelt hat – auch wenn sie mittlerweile hauptsächlich von Tagesausflüglern profitiert, die die Insel vom Festland aus besuchen.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn es heutzutage gar nicht so leicht ist, all die Orte der alten Sagen wiederzuerkennen.

17.10.23
Messina
09:00
19:00

Messina ist oft das erste was man sieht, wenn man für einen Urlaub nach Sizilien reist und – wird bereits vom Bord ihres MSC-Kreuzfahrtschiffes aus gesehen – erstreckt sich hinter dem sichelförmigen Mittelmeerhafen am Berghang entlang.

Das wichtigste Monument, das Sie in Messina mit einem Landausflug besichtigen können, ist der Dom , das Symbol einer Stadt, die wie die Phoenix es geschafft hat, nach ihrem letzten Desaster aus der Asche aufzusteigen. Der Dom ist die Rekonstruktion einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die unter Roger II. errichtet wurde – eine von vielen normannischen Kirchen in Sizilien. Weitere sehenswerte Beispiele sind etwa die Kathedralen von Palermo und Cefalù. Der freistehende Campanile (Glockenturm) des Doms, nennt die angeblich größte astronomische Uhr der Welt sein eigen. Täglich um Punkt zwölf Uhr mittags geht es hier rund: Ein bronzener Löwe (das alte Wahrzeichen von Messina) lässt ein mächtiges Gebrüll los, das in großen Teilen der Stadt zu hören ist und einen ganz schön erschrecken kann!
Auf der Rückseite des Doms befindet sich die unvollendete Kirche aus dem zwölften Jahrhundert Chiesa Annunziata dei Catalani , etwas tiefer gelegt als der Boden, ist sie das einzige noch vorhandene Exemplar der arabisch-normannischen Kirchen der Stadt.

Wenn Sie das Mittelmeer mit MSC-Kreuzfahrten bereisen, gehört zu den Ausflügen in die Natur, die man von Messina aus unternehmen kann, sicherlich die vielleicht etwas zu sehr faszinierende Stadt Taormina – auf beeindruckende Weise auf einem felsigen Vorsprung zwischen dem Ionischen Meer und der Spitze des Ätna gelegen, der mit seiner trostlosen Lava-Landschaft, die ihn umgibt, heute eine der berühmtesten Ortschaften Italiens darstellt.

Früher war Taormina ein beliebter Rückzugsort für Dichter und Denker. Heutzutage ist es der vornehmste Urlaubsort auf der gesamten Insel und verzaubert seine Besucher mit seinem berühmten antiken Theater, den Grand Hotels und dem charmanten Kleinstadtflair.

18.10.23
Valletta
08:00

Der UNESCO-geschützte Hafen von Valletta, Hauptstadt der Insel Malta, ist ein nicht zu versäumender Ausflug bei jeder respektablen Mittelmeer-Kreuzfahrt.

Schon von Ihrem MSC-Schiff aus können Sie diesen Hafen bewundern, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts vom Franzosen Jean de la Valette erbaut und von dem religiösen und militärischen Malteserorden geprägt wurde. Über 300 Monumente auf weniger als einem halben Quadratkilometer Platz, machen aus diesem Ort eine der Städte mit den meisten historischen Attraktionen, die während einer Kreuzfahrtreise besichtigt werden können und nicht zu vergessen die zahlreichen Strände, die Lokale am Meer und die Restaurants.

Ein Ausflug auf diese Insel kann in der Tat in der Hauptstadt Valletta beginnen, die in ihrem antiken Teil die Kreuzfahrtfahrer mit ihren berühmten maltesischen Balkonen verzaubert, die die Fassaden der Häuser der Altstadt schmücken. Die Insulaner behaupten, dass die vielen Kirchen genauso viele sind, wie das Jahr Tage hat, die St. John’s Co-Kathedrale ist eine der größten Touristen-Attraktionen Maltas.

Im Archäologischen Nationalmuseum sind dagegen prähistorische Funde aus der Insel verwahrt. Im Bereich des großen Hafens kann man die unterirdischen Gänge des Regierungspalasts Auberge de Castille besichtigen sowie die wunderschönen Baracca-Gärten, die die Hafenbucht umranden; unter den Bogengängen suchten einst Reisende Schutz, wenn die Stadttore in der Nacht bereits geschlossen waren. Um ein wenig das Leben des antiken Adels kennenzulernen, besuchen Sie Casa Rocca Piccola.

Ein Palast aus dem 16. Jahrhundert, heute Residenz des Herzogs De Piro den 9., mit antiker Einrichtung und einem Versteck, um den Bombardements während des zweiten Weltkriegs zu entkommen. Das Filmset von Popeye kann immer noch auf Maltas größtem Strand besichtigt werden, genauso wie die Kirche von Mellieħa in der sich die Freske Madonna mit Kind befindet; die Tradition besagt, dass die Freske im byzantinischen Stil, vom Heiligen Lukas gemalt wurde, als dieser zusammen mit dem Heiligen Paul auf der Insel Schiffbruch erlitt.

Kabine

Alternative Reisedaten

Datum
Reise
Schiff
Nächte
Preis (p.P.)

Reiseübersicht

7 Nächte mit der MSC World Europa - - Abfahrt 11.10.2023

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team