044 289 81 81Mo-Fr 9-18 Uhr

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Athens (Piraeus) to Civitavecchia (Rome)

Silver Ray

Ihre Kreuzfahrt

12 Nächte   Silver Ray  

Abfahrt

31.10.2024

Route Athen (Piräus), Griechenland - Kusadasi, Türkei - Bodrum, Türkei - Rhodos, Griechenland - Santorini, Griechenland - Souda (Bucht), Griechenland - Auf hoher See - Valletta, Malta - Giardini Naxos, Sicily - Palermo, Sizilien, Italien Mehr

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
31.10.24
Athen (Piräus), Griechenland
19:00

Die wahren Schätze Athens können in der klassischen Kunst und Architektur der Stadt gefunden werden, die sich bis ganz an den Anfang der westlichen Zivilisation zurückdatieren lassen. Das Highlight ist und bleibt jedoch der Acropolis Komplex, der schon seit dem 5. Jahrhundert v.Chr. existiert. Zusätzlich dazu können Sie auch ein Archäologisches Museum besuchen, das eine der faszinierendsten und vollständigsten Kollektionen der antiken Welt für Sie bereit hält.

01.11.24
Kusadasi, Türkei
09:00
23:00

Seit den späten 1970er Jahren wuchs Kusadasi von einem Fischerdorf zu einem lebendigen Touristenzentrum heran und kann jedes Jahre tausende Besucher willkommen heißen, die hier vorbeikommen, um die nahe gelegenen Ruinen von Ephesus bestaunen zu können. Trotz eines unglaublichen Bau Booms und einem enormen Anstieg an Geschäften konnte sich Kusadasi einen großen Teil seines originalen Charmes erhalten. Die Hauptattraktion ist und bleibt die archäologische Stätte Ephesus, die als eine der wichtigsten in der ganzen Türkei angesehen wurde. Die Geschichte dieser antiken Stadt lässt sich bis ins 10. Jahrhundert vor Christus zurückverfolgen. Viele der unfassbaren Strukturen, die es heute zu bestaunen gibt, sind das Ergebnis außergewöhnlicher Ausgrabungen und Wiederaufbauprogrammen. Während Sie entlang der weißen Marmorstrasse spazieren gehen, die von antiken Pferdewagen befahren wurde, bietet Ihnen die zweistöckige Bibliothek von Celsus einen wundervollen Anblick. Zusätzlich finden sich dort Tempel, Häuser von Adeligen und Gemeindegebäude, die sich an den antiken Strassen aneinanderreihen. In die Berglandschaft eingebettet befindet sich ein Amphitheater mit 25000 Sitzen, das heutzutage für Aufführungen während des Festivals der Kulturen und der Kunst immer noch verwendet wird.

02.11.24
Bodrum, Türkei
08:00
23:00

Bodrum, das sich zwischen zwei halbmondförmigen Buchten ausbreitet, strahlt ein sehr „künstlerisches” Ambiente aus. Mit seinen glänzenden weißen Häusern und den farbenfrohen Blumengärten ist es eines der schönsten Resorts an der Küste der südlichen Ägäis. Erst vor kurzem hat es bei den Jet Settern an Popularität gewonnen und konnte es trotzdem schaffen, sich gleichzeitig seine intime Art zu erhalten. Dies liegt zu einem großen Teil an den strikten Baugesetzen, die eine Überbesiedlung verhindern sollen. Die Hauptattraktionen Bodrums sind seine unberührten Strände, das geschäftige Yachtzentrum und seine historischen Sehenswürdigkeiten – eine wundervolle Kombination, die vor allem jene Besucher anziehen soll, die das Ägäische Meer befahren möchten.

03.11.24
Rhodos, Griechenland
08:00
18:00

Nur 12 Kilometer von der türkischen Küste entfernt gelegen, ist Rhodos eines der beliebtesten Urlaubsziele Griechenlands. In antiken Zeiten bietet Ihnen der Eingang zum Hafen ein vielgefeiertes Wahrzeichen, den Koloss von Rhodos. Die 32 Meter hohe Statue steigt von einem 10 Meter hohen Steinsockel empor und wird als eines der sieben Weltwunder der Antiken Welt gefeiert. Rhodos war einst ein wichtiges kulturelles Zentrum mit einer wohlbekannten Schule der Rhetorik, die von solch historischen Personen wie Cicero und Cäsar besucht wurde. Von einer Schule für Bildhauer entstand die berühmte Laocoon Gruppe, die mittlerweile im Vatikan Museum ist. Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Rhodos entsprang den Rittern des Heiligen Johannes, die Teile der Insel von 1308 bis 1522 in Anspruch nahmen. Als Erbe hinterließen sie eine mittelalterliche Stadt, die vom Großmeisterpalast und vom Ritterhospital dominiert wird. Die Altstadt wird von einer der am besten erhaltenen Mauern in ganz Europa umgeben. Zusätzlich zu den Gebäuden, die das Erbe der Ritter des Heiligen Johannes darstellen, gibt es unzählige Geschäfte und Speisemöglichkeiten in der gesamten Altstadt.

04.11.24
Santorini, Griechenland
08:00
19:00

Von allen Kykladen Inseln wird Santorini oft als diejenige bezeichnet, die als die dramatischste unter ihnen bekannt ist. Einst ein aktiver Vulkan, brach er ungefähr im Jahre 1620 vor Christus mit einer solchen Gewalt aus, dass die Mitte der Insel im wahrsten Sinne des Wortes explodierte und einen versunkenen Krater zurückließ. Die kleinen Dörfer der Inseln wurden in der Asche erhalten und bieten heutzutage einen faszinierenden Einblick in das Leben vor 3,600 Jahren. Die Landschaft Santorinis ist voller einfacher Gebäude, welche im wundervollen Sonnenlicht erstrahlen. Der fruchtbare vulkanische Boden ist perfekt für Weintrauben und regionale Weinberge produzieren eine Art, die für ihren „besonders speziellen vulkanischen Geschmack” bekannt ist.

05.11.24
Souda (Bucht), Griechenland
08:00
18:00

Enter Souda Bay to land on Greece’s largest island, and explore the sun-soaked charms of this fascinating land of legends, landscapes and luxuries. Packed with beautiful beaches and rich maritime history, Souda Bay’s huge natural harbour is a spectacular entrance, opening up the treasures of Crete’s many well-stocked museums, rich archaeological sites, and charming Venetian fishing towns. View less The massive natural harbour of Souda Bay also makes the site an interesting spot for military history – with a huge NATO base here, as well as the Souda Bay War Cemetery, which honours Allied soldiers of World War II. Soak up some Mediterranean sunshine by heading straight to one of the luxurious white sand beaches – where you can recline to a soundtrack of fizzing waves, and dine with sparkling sea views stretching out before you. Explore olive groves producing golden oil, and savour the deep, fruity flavours. The island’s renowned wineries, also invite you to sample lovingly-crafted Vilana grape wines. Rethymnon’s old town and star-shaped, seafront fortress are impressive sites to explore, or you can head to Akrotiri to discover the Arkadi Monastery’s role in the Cretan resistance – and visit the site where the Greek flag was hoisted high into the sky by rebels in 1897. Crete retains its independent spirit but has gathered countless influences over its history. The island’s most beautiful Venetian port – Chania – is close by, and its picturesque old town and collage of historical influences are a highlight of any trip.

06.11.24
Auf hoher See
07.11.24
Valletta, Malta
08:00
22:00

Valletta, die Hauptstadt Maltas, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese historische Festung wurde im Jahre 1565 dazu auserkoren, das Hauptquartier der Johanniter zu werden. Der Großmeisterpalast und das atemberaubende, barocke Meisterwerk, das die St. John’s Co-Kathedrale zweifelsohne darstellt, sind beide voller Geschichten und Schätze. Die Phönizier, die Römer, die Araber, die Normannen, die Kastilier, die Johanniter, die Franzosen und die Briten konnten alle hier ihre Spuren hinterlassen. Die Kontrolle über diese Insel war gleichzeitig die Voraussetzung dafür, die Vorherrschaft über das Mittelmeer erreichen und halten zu können; die Lage Maltas an den wichtigen Handelsrouten Europas machte es zu einem Zentrum kultureller, sozialer und politischer Aktivitäten. Die Ära der Ritter wird in Malta als eines der glorreichsten Zeitalter ihrer Geschichte angesehen. Viele Relikte und Gebäude können die Herrlichkeit dieser Periode bezeugen; die meisten davon können in Valletta gefunden werden, der Hauptstadt der Malteserinseln, einer Stadt, die von “Ehrenmännern für Ehrenmänner” errichtet wurde.

08.11.24
Giardini Naxos, Sicily
08:00
18:00

Hugging a long, sweeping bay, Giardini Naxos welcomes you ashore to some of Sicily’s most scenic and historic sites. Naxos was the first Greek settlement on Sicily, and it is surrounded by remarkable remains and swirling mythology. With a long arc of sun-soaked golden sand, you can kick back by the waves – and cool off with a dip into the sea’s refreshing embrace. Up above the seaside revelry, the spectacular Taormina hillside town perches – containing rich Roman and Greek history. View less Visit to encounter one of Sicily’s best views, as you look down over the rejuvenating blue of the sea, and the looming backdrop of Mount Etna rising in the distance. The majestic, honey-coloured Greek theatre is a highlight, standing before the distant loom of the volcano. Head towards the puffs of cloud, and wisps of smoke, that gather around the peak of Sicily’s mighty volcano, which is among the most active in Europe. Arrive through vineyards, thriving in this fertile soil, before taking the 1,737-metre incline to the summit of the legendary mountain of fire, across fields of solidified lava flows. Known to the Greeks as the home of the God of Fire, and the one-eyed Cyclops, the mountain continues to amaze and awe with its restless power. Vineyards carpet the scenery – interrupted by occasional cactai and citrus groves – and produce some of Sicily’s most refined flavors. Enjoy a glass of wine on Giardini Naxos’ seafront, and toast your time on these rich Sicilian shores.

09.11.24
Palermo, Sizilien, Italien
08:00
23:00

Die Hauptstadt Siziliens liegt an einer halbmondförmigen Insel an der Nordküste der Insel. Palermo, einst die intellektuelle Hauptstadt Südeuropas, war schon immer ein Ort, an dem sich Zivilisationen getroffen haben. Dank seiner vorteilhaften Lage konnte diese interessanteste Stadt Siziliens fast jedes Volk und fast jede Kultur, die in irgendeiner Weise mit dem Mittelmeer in Kontakt kam, anziehen. Ihre einzigartige und faszinierendste Eigenschaft ist der harmonische Mix von arabischen und normannischen Kulturen, die sich mit byzantinischen und jüdischen Elementen vermischt haben. All dies zusammen ist wohl der Grund für die unvergesslichen und prächtigen Kunstwerke, die sich hier finden lassen. Phönizische Händler kolonialisierten Palermo zum ersten Mal im 6. Jahrhundert vor Christus, aber es waren die Karthager, die hier die wichtige Festung errichteten, welche die Römer aufmerksam machte. Nach dem ersten Punischen Krieg übernahmen die Römer im 3. Jahrhundert vor Christus die Herrschaft über die Stadt. Nach diversen Attacken durch die Vandalen wurde Sizilien von den Arabern besiedelt, die das Land zu einem Emirat machten und Palermo zu einer Vorzeigehauptstadt, die sich in ihrer Pracht leicht mit Cordoba und Kairo messen konnte. Die Stadt wurde ein magischer Ort voller Paläste und Moscheen, Minaretten und Palmen. Im 11. Jahrhundert wurde Palermo vom normannischen Herrscher Roger de Hauteville erobert. Während der 100 Jahre andauernden Belagerungen durch die Normannen konnte die Stadt eine unfassbare Ära der Aufklärung und der florierenden Künste erleben. Mit einer Einwohnerzahl von mehr als 300,000 wurde Palermo zum Zentrum der normannischen Herrschaft und zu einem der wichtigsten Handelszentren zwischen Ost und West. Schließlich wurde Palermo in das „Königreich der zwei Sizilien” miteingebunden, dessen Herrscher der schwäbische Frederick II war, der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Nach den blutigen sizilianischen Vesper Aufständen im Jahre 1282 übernahmen die Spanier das Ruder und brachten die Inquisition nach Palermo. Einige Historiker glauben, dass die Natur der Inquisition, also das Vorgehen und die darauffolgenden Ereignisse, dabei geholfen hat, die beschützende Geheimgesellschaft zu bilden, die sich später zur Mafia entwickeln konnte. Heutzutage können Besucher immer noch das Vermächtnis der reichen Vergangenheit Palermos erleben. Wundervolle arabisch-normannische Gebäude sind zum Beispiel die Capella Palatina, die La Martorana, das San Giovanni degli Eremiti und, einige Kilometer außerhalb der Stadt, die Kathedrale Monreale. Die geschäftigen Straßen Palermos und die lebendigen Märkte verleihen der Stadt ein orientalisches Ambiente. Die Quattro Canti, die Vier Ecken, ist eine monumentale Kreuzung, die in den Jahren 1608-1620 geplant wurde und an der zentralen Kreuzung der vier längsten und geradesten Straßen der Stadt zu finden ist. Nördlich des Piazza Castelnuovo liegen die Alleen der neuen Stadt. Ein Großteil der Sehenswürdigkeiten ist verstreut entlang der drei wichtigsten Straßen zu finden: der Corso Vittorio Emanuele, der Via Maqueda und der Via Roma. Palermo, eine energische Metropole mit einem starken historischen Profil, ist voller interessanter Sehenswürdigkeiten, die die Stadt zu einem bereichernden und wundervollen Urlaubsziel machen.

10.11.24
Neapel, Italien
11:00
12:00

Die Region Campania war ungefähr 300 Jahre bevor Rom überhaupt gegründet wurde die Heimat von griechischen Siedlern. Pompeji war auch eine griechische Stadt bevor es von den Römern im 5. Jahrhundert vor Christus erobert wurde. Pompeji konnte vor allem unter römischer Herrschaft aufblühen und reich werden. Als der Vesuv im Jahre 79 nach Christus ausbrach wurde die gesamte Bevölkerung, die in etwa 20,000 Menschen umfasste, ausgelöscht, aber dutzende Gebäude konnten unter vielen Ascheschichten, die bis zu 6 Meter dick waren, erhalten werden. Die wichtigsten Funde in Pompeji werden im Nationalen Archäologischen Museum in Neapel ausgestellt. Ein Besuch dort wird ohne Zweifel Ihr Erlebnis im antiken Pompeji hervorragend ergänzen.

11.11.24
Neapel, Italien

Die Region Campania war ungefähr 300 Jahre bevor Rom überhaupt gegründet wurde die Heimat von griechischen Siedlern. Pompeji war auch eine griechische Stadt bevor es von den Römern im 5. Jahrhundert vor Christus erobert wurde. Pompeji konnte vor allem unter römischer Herrschaft aufblühen und reich werden. Als der Vesuv im Jahre 79 nach Christus ausbrach wurde die gesamte Bevölkerung, die in etwa 20,000 Menschen umfasste, ausgelöscht, aber dutzende Gebäude konnten unter vielen Ascheschichten, die bis zu 6 Meter dick waren, erhalten werden. Die wichtigsten Funde in Pompeji werden im Nationalen Archäologischen Museum in Neapel ausgestellt. Ein Besuch dort wird ohne Zweifel Ihr Erlebnis im antiken Pompeji hervorragend ergänzen.

12.11.24
Civitavecchia
07:00

Das romantische und wunderschöne Rom, das auf sieben legendären Hügeln erbaut wurde, war eines der großen Zentren der antiken Welt. Obwohl seine Anfänge nur noch in den Legenden bekannt sind und seine Entwicklung voller Intrigen und Kämpfen ist, so ist Rom doch immer noch die „Ewige Stadt”; und wird es wohl auch immer bleiben. Ihre reichste und wohlhabendste Zeit hat die Stadt wohl während des 1. und 2. Jahrhunderts erleben können, als die Kunst aufblühte, monumentale architektonische Kunstwerke errichtet wurden und die mächtigen römischen Legionen auswärts zogen und einen Großteil der damals bekannten Welt eroberten. Mit der Etablierung Roms als die Hauptstadt der westlichen Welt, konnte ein neues Zeitalter des Ruhmes eingeleitet werden. Das heutige Rom, mit seinen glanzvollen Kirchen, antiken Monumenten und Plätzen, weitläufigen Parkanlagen, von Bäumen gesäumten Boulevards, Brunnen, Freiluftcafes und eleganten Läden, ist eine der anziehendsten und spannendsten Städte der Welt. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten ist auf alle Fälle das Kolosseum zu zählen. Wenn Sie in den kühlen, dunklen Gassen spazieren gehen, sollten Sie sich die Stimmen und Geräusche vorstellen, die die Arena füllten, als 50,000 Besucher dem Kampf zwischen muskulösen Gladiatoren und wilden Tieren beigewohnt haben. Machen Sie eine kurze Pause und bestaunen Sie die Überbleibsel des Forums, einst das politische und kommerzielle Zentrum der Stadt. In späteren Zeiten wurden die Plätze Roms mit solch imposanten Strukturen wie dem Vittorio Emanuele Monument, dem monumentalen Trevi Brunnen und dem Bernini Brunnen der Vier Flüsse geschmückt, um nur einige von vielen zu nennen. Rom vernebelt Ihnen die Sinne und nimmt ihre Seele gefangen. Schließen Sie sich den unzähligen Besuchern an, die vollkommen verblüfft auf den Petersdom blicken, die faszinierendste Kirche der gesamten Christenheit. Bewundern Sie die zeitlosen Meisterwerke in Form von Michelangelos Fresken in der Sixtinischen Kapelle. Für die Millenniumsfeier wurde Rom einer enormen Verschönungskur unterzogen, im Zuge welcher die Kirchen, Plätze, Museen und Paläste gereinigt und restauriert wurden. Viele der Straßen, Plätze und öffentlichen Orte wurden zu Fußgängerzonen deklariert, was den bis dahin schon furchtbaren Verkehrsbedingungen sehr zu Lasten viel. Wenn wir Rom besuchen, sollten unsere Gäste auf Verzögerungen eingestellt sein, die durch den Verkehr und Parkproblemen entstehen könnten. Achtung: Sie sollten es vermeiden, teuren Schmuck und Uhren zu tragen oder viel Bargeld mit sich zu bringen.

Kabine

Reiseübersicht

12 Nächte mit der Silver Ray - - Abfahrt 31.10.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team