044 289 81 81Mo-Fr 9-18 Uhr

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Alaska and British Columbia – Inside Passage

MS Roald Amundsen

Ihre Kreuzfahrt

17 Nächte   MS Roald Amundsen  

Abfahrt

19.07.2024

Route Vancouver, Canada - Nome, Alaska - Crossing the Bering Sea - St. Matthew Island - St. Paul - Dutch Harbour - Unga Village - Chignik - Katmei - Kodiak Mehr

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
19.07.24
Vancouver, Canada

Vancouver, a bustling west coast seaport in British Columbia, is among Canada’s densest, most ethnically diverse cities. A popular filming location, it’s surrounded by mountains, and also has thriving art, theatre and music scenes. Vancouver Art Gallery is known for its works by regional artists, while the Museum of Anthropology houses preeminent First Nations collections

20.07.24
Nome, Alaska

Nome is a city in the Nome Census Area in the Unorganized Borough of Alaska, United States. The city is located on the southern Seward Peninsula coast on Norton Sound of the Bering Sea. In 2018 the population was estimated at 3,866, a rise from the 3,598 recorded in the 2010 census, up from 3,505 in 2000.

21.07.24
Crossing the Bering Sea
22.07.24
St. Matthew Island

St. Matthew Island is a remote island in the Bering Sea in Alaska, 183 miles west-northwest of Nunivak Island. The entire island’s natural scenery and wildlife is protected as it is part of the Bering Sea unit of the Alaska Maritime National Wildlife Refuge.

23.07.24
St. Paul

Saint Paul Island is the largest of the Pribilof Islands, a group of four Alaskan volcanic islands located in the Bering Sea between the United States and Russia. The village of St. Paul is the only residential area on the island.

25.07.24
Dutch Harbour

Dutch Harbor is a harbor on Amaknak Island in Unalaska, Alaska. It was the location of the Battle of Dutch Harbor in June 1942, and was one of the few sites in the United States to be subjected to aerial bombardment by a foreign power during World War II.

26.07.24
Unga Village

Unga is a ghost town on Unga Island in the Aleutians East Borough of the U.S. state of Alaska, about two miles west of Sand Point. The island’s length is 15 miles. Unga’s altitude is 59 feet.

27.07.24
Chignik

Chignik is a city in Lake and Peninsula Borough, Alaska, United States. It is two hundred and fifty miles southwest of Kodiak. At the 2010 census the population was 91, up from 79 in 2000.

28.07.24
Katmei
29.07.24
Kodiak

Kodiak is the main city and one of seven communities on Kodiak Island in Kodiak Island Borough, Alaska. All commercial transportation between the island’s communities and the outside world goes through this city via ferryboat or airline. The population was 6,130 as of the 2010 census

30.07.24
Gulf Of Alaska
31.07.24
Icy bay
01.08.24
Sitka

Sitka is an Alaskan city and borough near Juneau, the state capital. It’s spread over Baranof Island, part of Chichagof Island and others. It was part of Russia until 1867 and St. Michael’s Orthodox Cathedral is topped with an onion dome. The 1842 Russian Bishop’s House is nearby. Sitka National Historical Park is the site of Russia’s defeat of the indigenous Tlingit people and has a trail dotted with totem poles.

02.08.24
Wrangell

The City and Borough of Wrangell is a borough in Alaska, United States. As of the 2010 census the population was 2,369, up from 2,308 in 2000. Incorporated as a Unified Home Rule Borough on May 30, 2008, Wrangell was previously a city in the Wrangell-Petersburg Census Area. Its Tlingit name is Ḵaachx̱aana.áakʼw.

03.08.24
Misty Fjords National Monument

Misty Fjords National Monument is a national monument and wilderness area administered by the U.S. Forest Service as part of the Tongass National Forest.

04.08.24
Inside Passage

The Inside Passage is a coastal route for ships and boats along a network of passages which weave through the islands on the Pacific Northwest coast of the North American Fjordland.

05.08.24
Vancouver, Canada

Vancouver, a bustling west coast seaport in British Columbia, is among Canada’s densest, most ethnically diverse cities. A popular filming location, it’s surrounded by mountains, and also has thriving art, theatre and music scenes. Vancouver Art Gallery is known for its works by regional artists, while the Museum of Anthropology houses preeminent First Nations collections

Im Jahr 2019 erweiterte Hurtigruten seine Flotte um ein brandneues Schiff: MS Roald Amundsen. Das hochmoderne Schiff verfügt über eine neue, besonders umweltfreundliche und nachhaltige Hybridtechnologie, die den Kraftstoffverbrauch deutlich reduzieren wird – und dabei der Welt beweist, dass Hybridantrieb bei großen Schiffen möglich ist.

MS Roald Amundsen ist das erste von zwei Hybridschiffen, in seine Flotte. Die Emissionen werden durch einen Fahrbetrieb mit elektrischem Antrieb gesenkt. Eine innovative und nachhaltige Technologie reduziert den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen der Schiffe um 20 Prozent.

MS Roald Amundsen, benannt nach dem ersten Mann, der die Antarktis durchquerte und den Südpol erreichte, weist den Weg zu einer noch nachhaltigeren Art des Reisens. Das Schiff ist speziell auf Reisen in Polargewässern ausgelegt. Es dient als komfortables Basislager auf See und bringt Abenteurer aus aller Welt auf nachhaltigste Weise zu den spektakulärsten Zielen dieses Planeten.
Kabinen und Innendesign

Die atemberaubende Landschaft spiegelt sich auch in dem aufwändigen und komfortablen Innendesign wider. Skandinavische Naturmaterialien wie Granit, Eiche, Birke und Wolle werden verwendet, um entspannte und stilvolle Kabinen und öffentliche Bereiche zu schaffen. Alle Kabinen sind Außenkabinen, 50 % verfügen über einen eigenen Balkon und die Achtersuiten verfügen über einen privaten Whirlpool im Freien mit spektakulärer Aussicht.

Aussichtsdeck

Eines der auffälligsten Designmerkmale im Außenbereich ist das auf zwei Ebenen angelegte Aussichtsdeck mit Innen- und Außenbereich. Dies ist der ideale Ort, um die vorbeiziehende Landschaft zu bewundern und um Wildtiere mit dem Fernglas zu beobachten.

Amundsen Science Center

Dies ist das Herzstück Ihrer Borderfahrung. Das Science Center ist ausgestattet mit modernster Technologie und High-Tech-Geräten wie Touchscreens und wissenschaftlichem Equipment. Hier treffen sich Gäste und Mitarbeiter/Crew, um Kontakte zu knüpfen und ein tieferes Verständnis für die Regionen zu erlangen, die Sie erkunden. Die flexibel nutzbare Einrichtung bietet Vortragsräume, eine kleine Bibliothek und Spezialbereiche für Workshops in Fotografie, Biologie und mehr. Hier finden Sie auch Hurtigrutens sorgsam zusammengestelltes Expeditionsteam.

Restaurants

MS Roald Amundsen wird drei Restaurants bieten, die allesamt vom nordischen und norwegischen Kulturerbe inspiriert sind:

Das Hauptrestaurant Aune, benannt nach dem norwegischen Schiffsausrüster und Polarexpeditions-Versorger Tinus Aune.
Fredheim – der informelle und soziale Treffpunkt des Schiffes, benannt nach einer Jagdstation auf Spitzbergen aus den 1920er Jahren.
Lindstrøm, ein Spezialitätenrestaurant, benannt nach Adolf Lindstrøm, dem bevorzugten Koch der norwegischen Polarhelden.

Nach einem Tag voller Erkundungen neuer Ziele können sich die Gäste in der eleganten Explorer Lounge oder einem großen Fitness- und Wellnesscenter entspannen und neue Kräfte tanken oder die Landschaft und die Sonnenuntergänge von den Innen- und Außenbereichen des riesigen Aussichtsdecks aus genießen – mit dem hinteren Infinity-Pool und den Whirlpools als einem der größten Highlights.

Bibliothek
Running Track

Expedition Team
Krankenstation
Aussichts-Deck
Empfang

Hauptspeisesaal
Restaurant

Jacuzzi
Pool-Deck

Fitnessstudio
Wellness Center

Kabine

Reiseübersicht

17 Nächte mit der MS Roald Amundsen - - Abfahrt 19.07.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team